Hallo,

Im letzten Beitrag haben wir über die Gelegenheit gesprochen, jetzt über Ereignisse des Jahres nachzudenken und die Auswirkungen auf Vermögen, Nachfolge und die familiäre Situation zu überprüfen.

Jetzt ist durchaus die Zeit, wo es vielleicht etwas langsamer und ruhiger zugeht. In dieser sogenannten Zeit „zwischen den Jahren“ gelingt es uns eventuell unsere Gedanken auch mal strategischen Fragen zuzuwenden. Wir könnten auch mal an das Ende unserer unternehmerischen Tätigkeit denken.

In der letzten Folge waren es eine Menge an Fragen, die ich aufgestellt habe; nicht nur eine Vielzahl von Ereignissen, die immense Folgen mit sich bringen können, sondern auch eine Vielzahl von möglichen Bereichen, die betroffen sein könnten.

Gehen Sie zunächst nicht allen Ereignissen nach. Greifen Sie sich ein Ereignis heraus.

Fragen Sie nach der Besonderheit dieses Ereignisses für Sie persönlich, Ihre Familie und Ihr Vermögen.

Stellen Sie die möglichen Folgen auf. Tun Sie so, als wären Sie Ihr eigener Berater. Haken Sie einen Bereich nach dem anderen ab. Finden Sie heraus, wo Sie noch Informationsbedarf haben und ob jemand Ihnen helfen kann.

Ermitteln Sie ob es auch menschliche Probleme geben kann.

Handeln Sie, nutzen Sie die ruhige Zeit.

Ergänzung:

Wie viel Zeit haben Sie zuletzt aufgewendet:

  • Für den Kauf eines Smartphones oder Abschluss eines Hamdy-Vertrages?
  • Für den Kauf eines Autos?
  • Für den Kauf eines PC?

Und wie viel Zeit für die Sicherung Ihres Vermögens und Unternehmens?