Erkenntnis aus Gesprächen mit Unternehmern

Aus Gesprächen mit Unternehmern in der letzten Zeit habe ich die Erkenntnis gewonnen, dass die Unternehmer immer mehr Wert darauf legen, wofür das Unternehmen steht. Welche nennen es den Sinn des Unternehmens: was soll das Unternehmen?

John Strelecky spricht in seinem Buch „Big Five For Live“ vom Zweck der Existenz (ZdE). Wofür ist das Unternehmen da? Was will der Unternehmer mit seinem Unternehmen erreichen? Auf der anderen Seite wird gerne betont, für welche Werte das Unternehmen eintritt und wofür das Unternehmen steht.

Damit verbinden viele Unternehmer auch die Vision, die der Unternehmer bzw. das Unternehmen verfolgt. 

Schlussfolgerung

Die Erkenntnis, dass der Erfolg eines Unternehmens mit der Zielerreichung seines Zweck der Existenz zusammenhängt bedeutet nicht nur, dass nur dann der Erfolg gesichert oder eher erreicht wird, wenn der Zweck der Existenz des Unternehmens mit dem Zweck der Existenz der Mitarbeiter kompatibel ist, sie kann auch übertragen werden auf Kunden und Lieferanten. Passt deren Zweck der Existenz zu dem des Unternehmens, so kann der endgültige Erfolg nur umso höher ausfallen.

Konsequentes Umsetzen des Zweck der Existenz bedeutet

– höhere Produktivität

– höhere Umsätze und Gewinn

– Größere Unabhängigkeit vom Unternehmer

– jederzeitige Übertragbarkeit des Unternehmens

Bedeutung für die Unternehmensnachfolge

Für die Unternehmesnachfolge spielt eine gelungene Umsetzung des Zweck der Existenz ebenfalls eine große Rolle:

– der Wert des Unternehmens steigt

– mmer größere Unabhängigkeit vom Unternehmer

– der Nachfolger (Übernehmer des Unternehmens) kann leichter gefunden werden

– jederzeitige Übertragbarkeit

– Übertragen zum Zeitpunkt des höchsten Werts

-ohne hohe weitere Kosten

-Hoher Nutzen für den Unternehmer

– schon jetzt mehr Einkommen und Vermögen

– weitere Zusatznutzen

– Aussicht auf hohen Veräußerungsgewinn

Die Quintessenz aus dem Umsetzen der Unternehmensphilosophie des Zweck der Existenz bedeutet, dass ein Teil der Planung der Nachfolge automatisch mit dem Umsetzen der Unternehmensphilosophie erfolgt. Jetzt geht es noch darum, die Frage zu beantworten soll das Unternehmen in der Familie weitergeführt werden oder an einen Fremden veräußert werden. 

Doch dazu demnächst mehr.