Mein täglicher Blog vom 17.12.2020 –

Falsche Glaubenssätze des Unternehmers, ich kann alles und will deshalb nicht abgeben

Ich habe im letzten Blog darüber gesprochen, dass Unternehmer ihrem eigenen Unternehmen dadurch schaden, dass sie von ihren Aufgaben und Aufgabenbereiche keine Aufgaben oder Bereiche abgeben oder delegieren wollen. Sie vereinen Aufgaben in ihrer Person, die auch von evtl. drei Personen wahrgenommen werden könnten. Dass Aufgaben nicht vollständig erledigt werden können oder sogar aufgeschoben oder verdrängt werden, liegt auf der Hand. Gleichzeitig leidet auch die Qualität der Arbeit. Zusätzlich sind Stress, Zeitnot und Zeitdruck die Folgen.

Dennoch sind viele Unternehmer nicht bereit Ihre Arbeitsweise und ihre Aufgabenbereiche zu verändern.

Gründe dafür könnten sein die Einstellung oder der Glaubenssatz, dass der Unternehmer alles kann und auch alles machen will, weil das zum Bild des Unternehmers gehört. Der Glaubenssatz ist, der Unternehmer will überall der beste sein. Als Unternehmer ist es nicht nur Aufgabe, sondern auch Anspruch in allem seine Mitarbeiter zu übertreffen.

Dies ist nur falscher Ehrgeiz, sondern führt auch dazu, dass das Unternehmen in seiner Entwicklung beeinträchtigt wird und letzlich Schaden nimmt.

Ist es nicht vielmehr die Aufgabe des Unternehmers die fähigsten Mitarbeiter zu suchen und dort einzusetzen, wo sie am besten zur Entwicklung des Unternehmens beitragen?

Ein Beispiel, wie es besser geht, stellt der Fußballtrainer Jürgen Klopp in einem Interview dar. Er erzählt, dass es in seinem Trainerteam viele Leute gibt, die in ihrem Bereich viel besser sind als er. Das wäre von vorneherein sein Ziel gewesen, Mitarbeiter zu suchen und zu finden, die auf ihrem Gebiet das ausleben, was er nicht kann.

S0 ist richtiges Unternehmertum! Falscher Ehrgeiz und veraltete oder überholte Glaubenssätze passen nicht in die heutige Zeit.

Stellen Sie fest, welche Aufgaben Sie abgeben oder delgieren können und welche Aufgaben Sie stattdessen zum Wohle des Unternehmens übernehmen können. Den Vorteil können Sie berechnen!

Wir unterstützen Sie dabei!